Diese Seite drucken
...und nochmal Teneriffa!




Nachdem ich letztes Jahr verletzungsbedingt aussetzen musste, kam es dieses Jahr ganz dicke:

Nach der Landung auf Tenneriffa-Süd war noch ein Abgleiter vom Taucho drin, bevor dann am nächsten Tag ein Hurrikan über die Insel fegte. Wir dachten uns "zuviel Wind zum Fliegen, also ab in den Loro Park nach Santa Cruz". Eine Stunde, nachdem das Zentrum des Hurrikans über die Hauptstadt hinweg gefegt war, trafen wir dort ein und sollten das Ausmaß der Zerstörung live erleben. Der Park hatte natürlich zu. Der Strom, in dem Stadtteil indem wir wohnten, kam erst spät nachts wieder.

Das "Rückseitenwetter" brachte für die restliche Woche noch sehr gute Flugtage incl. Landung auf 'El Conde', Landung am Strand von 'El Duque', Adeje und dem 'Puerto de Güimar'.

Für unseren Rückflug kündigte sich dann ein Fluglotsenstreik an, der uns erst einen Tag am Flughafen verweilen ließ und uns dann einen unfreiwilligen Aufenthalt in einem Business-Hotel in Santa Cruz, bescherte - gar nicht so verkehrt, Santa Cruz ist eine tolle Stadt! Anstatt Samstagmittag landeten wir dann Sonntagnacht in Stuttgart. Inzwischen war in Deutschland massiv der Winter ausgebrochen.

Trotz allem, oder gerade deshalb ein unvergesslicher und wunderschöner Urlaub für Ralf, Stef und mich.
Dreamteam 2010: Ralf, Stef und ich

Startlauf in Fasnia

Hurrikan in Santa Cruz: abgedeckte Dächer, umgebogene Schilder, Lampen, Masten, kaputte Fenster,...


Shuttle zum Berg...

Landung auf "El Conde". Der Tafelberg von Adeje. Hier kann man ansonsten nur in mehreren Stunden hoch klettern.


Teneriffa-Team 2010: Ralf, Hans, Patrick, Stef, Magret, Fritz und Alex (v.l.n.r.)

Höhlenmalerei :-)
´