Diese Seite drucken
Vereinsausflug zum Sicherheits- und Streckenflug-Training an den Lac d'Annecy (Frankreich)


Ein 100%ig gelungener Vereinsausflug.

Das Wetter war wie bestellt, 2 Tage Thermikbefreit für's Sicherheitstraining und 2 Tage traumhafte Thermik - so dass wirklich jeder die kleine Seerunde fliegen konnte.

Im Sicherheitstraining konnten alle ihre persönlich gesteckten Ziele erreichen und trainieren - da pro Trainingstag bis zu 5 Flüge drin waren.

Das Programm konnte sich jeder selbst zusammenstellen.

Meins und das für meinen P44 sah folgendermaßen aus:
Klapper gehalten und beschleunigt, Spirale so oft bis sie endlich absolut perfekt war, Wingover (siehe Bild) und natürlich Fullstall - weil's so schön war gleich 2! Und, ich muss schon sagen: ein geiler Schirm :-)




Das Acro-Team Schwarzwaldgeier von links nach rechts:
Doris - das Schutz-Teufelchen, Werner - der vollvermummte Rudelanführer, die Maren mit dem Dauergrinsen, der Stef kann's schon, Marc - der ausgeschlafene Chili-Bändiger, Emanuel - der hilfsbereite Sol-Starter, Bernd - der Sprüche-Klopfer, Alois - der Abendabgleiter-Spezialist, Marius - der Glücksbringer mit dem unterhaltsamsten Handy, Werner - der erfahrene Startprofi mit dem längsten Durchhaltevermögen am Soaringhang, Jochen - der Genießer, Kai - der Instruktor, Berhard - mein persönlicher Streckenflug-Begleiter, Rolf kriegt den Astral immernoch nicht in die Spirale, Holly - mein persönlicher Spiral-Instruktor, Inge lässt sich gerne zum Tandem-Fliegen übereden, Fredi bleibt immer cool, Marc macht die größte Strecke mit seinem Bodyguard, Rosi - der Mann am Startplatz mit wenig Sinn für Schirm-Marken und Gregor - der Pole, der gerne was verschenkt.

Packesel Stef
Stef's Elch-Schirm hat den Fullstall leider nicht unbeschadet überstanden
Der Startplatz Col de la Forclaz
´